StartseiteeponBausteineOptimierungenImpressum
Dienstplanoptimierung
 
 

A³LADIN Dienstoptimierung              
    

Hierbei handelt es sich um ein völlig neu entwickeltes Modul, welches seit Anfang 2005 im betrieblichen Einsatz ist. Andere Anbieter von Optimierungswerkzeugen bedienen sich häufig älterer Algorithmen, die für allgemeine Problemstellungen entwickelt worden sind und lediglich an die neue Aufgabe angepaßt wurden (oder eher umgekehrt). Im Gegensatz dazu ist der Algorithmus der epon-Dienstoptimierung gezielt auf die Lösung nur eines Problems, nämlich der Erstellung optimierter Dienste im ÖPNV, zugeschnitten worden. Er kann dadurch von strukturellen Zusammenhängen profitieren, die speziell für Dienstpläne charakteristisch sind. Daher liegen die Rechenzeiten für Pläne mit maximal 70 Diensten normalerweise unter zwei Minuten. Für 150 Dienste werden typischerweise etwa 15 Minuten  benötigt (andere Systeme lassen sich hierfür bis zu mehreren Tagen Zeit - zum Teil liegt dieser Unterschied auch in der leistungsfähigeren Hardwareplattform von epon begründet).



Die Optimierung ist zur Zeit auf eine Maximalzahl von 400 Diensten ausgelegt. Das Programm verfügt über Einstellmöglichkeiten für etwa 50 Grenzwerte. Die für die Beurteilung der generierten Dienste zuständige Bewertungsfunktion enthält ca. 60 Einstellmöglichkeiten. Hierdurch lassen sich alle zur Zeit denkbaren Anforderungen und tariflichen Regelungen abbilden. Es werden alle aus der epon-Einzeldienstbildung bekannten Möglichkeiten für die Vergabe von Wegen sowie Vor- und Nachbereitungszeiten unterstützt. Auch die Ermittlung der Wege aus dem Fahrplan ist während der Optimierung möglich und erschließt weiteres Einsparpotential.

Aufgrund der geringen Rechenzeitanforderungen bietet das Programm eine weitere einzigartige Möglichkeit: die Optimierung kann automatisch mehrmals nacheinander durchgerechnet werden, wobei nach Wahl des Anwenders jeder beliebige der über hundert Grenzwerte oder Bewertungsparameter von Durchlauf zu Durchlauf systematisch verändert wird. Am Schluß kann der Anwender aus bis zu 1000 beliebig sortierbaren Optimierungsergebnissen auswählen. Dies ist eine ideale Voraussetzung zum Durchprobieren unterschiedlicher Szenarien, z.B. einer Variation der zulässigen Dienst- oder Pausendauern.

Download A³LADIN-Broschüre